Mitglied im Händlerbund

Räuchern im Jahreskreis

Räuchern im Jahreskreis

 

Raeuchern_Gruppenbild_freigestellt_5-0-0-70_compressed

 

Die Acht Hochfeste und Rauhnächte

 

Viele unserer Feste und Bräuche haben einen älteren teils mystischen Hintergrund. Sie hatten schon für unsere Vorfahren und Ahnen eine wichtige Bedeutung. Die Feste und Bräuche waren in der damaligen Zeit viel mehr in den Kreislauf der Natur eingebettet als dies heute der Fall ist. Und auch der Mensch an sich war näher an der Natur. Jedoch sind die Menschen wieder mehr daran interessiert, sich mit der Natur zu verbinden und mit ihr im Einklang zu leben.

 

Das Jahr ist in 8 Phasen bzw. Wendepunkte eingeteilt. Jeder Wendepunkt zeigt an, dass die Natur jetzt in einen anderen Rhythmus übergeht. Diese neue, jahreszeitliche Energie können wir für unsere persönlichen Themen und Entwicklungsprozesse nutzen oder einfach nur für das, was wir aktuell vorhaben.

 

Ab Allerheiligen beginnt die Phase der Innenschau, des Rückzugs. Erst an Lichtmess geht es wieder ins außen, ans Pläne schmieden. An den Tag-und-Nacht-Gleichen schauen wir, was in uns in Ausgeglichenheit ist und wovon wir mehr oder weniger brauchen in unserem Leben. Die Sonnenwenden markieren ganz wichtige Übergänge: Von der dunklen in die helle Jahreszeit oder umgekehrt.

 

Die acht Hochfeste können mit schönen Räucherritualen begleitet werden. Die acht Jahreskreis-Mischungen repräsentieren über den Duft und die Bedeutung, das Thema des aktuellen Jahreszeitpunktes.

 

Als Abschluss kommen ab dem 24. Dezember bis 06. Januar die Rauhnächte mit ihren mystischen Räucherungen.

 

 

Richtig Räuchern mit Harzen

Sie benötigen: Ein feuerfestes Gefäß, Feuersand, Räucherkohle und Räucherwerk. Nehmen Sie ein feuerfestes Gefäß und füllen es mit Feuersand. Entzünden Sie die ohle, die auf dem Feuersand liegt und warten Sie bis die Kohle durchgeglüht ist! Das lässt sich an der außen gebildeten Asche (weißer Flaum) erkennen. Geben Sie jetzt etwas von Ihrem Räucherwerk auf die Kohle und räuchern Sie los.

Räuchern bringt die Seele ins Schwingen - ist Balsam für die Sinne. Deswegen sind uns die Zutaten für unsere Räucherwerke die nach raditionellen, bäuerlichen, asiatischen und eigenen Rezepturen hergestellt werden so wichtig. Am liebsten pflanzen und ernten wir unsere Rohstoffe selbst oder erhalten sie aus der Region. Die Rezeptur der Weihrauch Kissen kommt aus Klöstern vom Berg Athos und wird heute noch in Griechenland in Handarbeit für uns hergestellt.

Angemischt werden die Wunsch Traum Räucherwerke in einer Klangschale, die immer wieder angeschlagen wird. Somit gehen die positiven Schwingungen auf das Räucherwerk über.